Webseite zum Geld verdienen erstellen

Eine Webseite zum Geld verdienen

lakexyde / Pixabay

Es gibt kein Patentrezept, wie man mit Webseiten Geld verdienen kann, aber einen gewissen Leitfaden sollte man immer beachten und einhalten.
Wie man einen Webspace findet, ist hier schon beschrieben worden, auch welche Partnerprogramme man verwenden kann. Sie haben also einen Webseite oder einen Blog fertig, jetzt geht es darum darauf etwas tu bewerben, mit dem man Geld verdienen kann. Zuerst sollte man sich überlegen welchen Artikel man verkaufen will. Auch wenn man eigentlich diverse Artikel anbieten will, sollte man bei jedem Artikel gleich vorgehen.
Nehmen wir an man will auf seiner Webseite „Kernseife aus der Eifel“ und „Gartenstühle“ anbieten (reine Fantasie Vorschläge, das sind nur „Beispiele“) Zuerst prüft man jetzt welches Partnerprogramm diese Artikel hat und wie ich diese bewerben kann. Ggf. den Anbieter anschreiben und für das Partnerprogramm bewerben.

Wir werden hier nicht das Rad neu erfinden, sondern versuchen nach jahrelangen Erfahrungen nur das zu zeigen was sich lohnt und womit man wirklich etwas verdienen kann. Wenn Sie zB. mit einer oder Ihrer vorhandenen Webseite Geld verdienen wollen.
Angefangen vom Webspace, der immer bei einem zuverlässigen Hoster liegen sollte und zu einem fairen Preis angeboten wird, bis hin zum Angebot auf ihrer Seite.
Haben Sie bereits oder wollen Sie einen Blog erstellen, in dem Sie laufend neue Erfahrungen und Informationen anbieten, dann ist die beste Wahl im Text markierte Links, über Empfehlungen und Klickbanner optimal platziert außerhalb des Textes.

Ihre Werbung auf der Webseite zum Geld verdienen

Ihre Werbung sollte da immer, zumindest indirekt, zum Thema passen. Schreiben Sie über ein Land, das sie besucht haben, bieten Sie einen Link, in dem Sie ein Reiseangebot verlinken.
Schreiben Sie über Sport, verlinken Sie zu einem Sportbekleidung Hersteller. Schreiben sie zwischendurch einmal einen Testbericht über zB. Ihren letzten Toaster, den Sie neu gekauft haben. Bewerten ihn und empfehlen ihn über einen Link zum Kaufen.
Gerade solch, eher selten beschriebene Dinge, führen öfter zum Verkauf, als Produkte die schon jeder zweite auf seiner Seite anbietet

Sie eröffnen eine Filliale im Internet

200degrees / Pixabay

Die andere Art des Verkaufs im Netz ist die direkte Bewerbung. Melden Sie zB. die Domain „kokosoel.net“ an (Natürlich alles nur Beispiele zum Verständnis) Nachdem Sie im Netz schon einen Anbieter gefunden haben, der Kokosöl vermarktet und ein Partnerprogramm anbietet, haben Sie nun Ihre Filiale eröffnet. Suchen Sie Informationen beim Partner und im Netz. Schreiben Sie alles was Sie darüber erfahren in eigenen Worten und erstellen Sie eine Webseite dafür. Bilder sollten Sie über Ihr Partnerprogramm bekommen, wo dann auch die Links zum Verkaufen hinleiten. Immer darauf achten das im Link Ihre Partner ID steht, damit die Provision auch Ihnen gutgeschrieben wird.
Mit solchen Ideen können Sie sich nun ein Netzwerk erstellen in dem Sie nach und nach Besucher bekommen, Geld verdienen durch Provisionen und durch eigene Statistiken lernen, was ist richtig und was ist eher nicht effektiv.
Sehen Sie sich  hier auch die Möglichkeiten an, die es an Partnerprogrammen gibt, dort werden Sie eine große Menge an Produkten finden, die Sie bewerben können.

Konkurrenz minimieren

Da haben wir zB. A) die „Kernseite aus der Eifel“, die wohl eher selten angeboten wird und somit keine grosse Konkurrenz haben wird. Das ist schon gut. Produkt B) wären die „Gartenstühle“ die mit Sicherheit sehr oft angeboten werden, auch von grossen Anbietern und somit eine zu grosse Konkurrenz haben. Man sollte sich da eher spezialisieren auf zB. „Gartenstühle mit doppeltem Becherhalter“ – denken jetzt viel, das sucht doch kaum einer, stimmt. Aber die 200-300 im Monat die den Begriff suchen, landen dann wahrscheinlich direkt bei euch auf der Seite.
Und genau da liegt der Grundgedanke, besser etwas bewerben, womit man auch bei Google auf die erste Seite kommt, als etwas, wovon es tausende Seiten im Netz gibt. Das nennt man dann Nischen bewerben“

Die Webseite optimieren

Diese Webseite zum Geld verdienen sollte man dann gut überlegt gestalten. Am besten vom Anbieter und von anderen Seiten einige Infos zum Produkt sammeln und in eigenen Worten aufschreiben, nichts kopieren!
Ideal sind Seiten mit 300 Wörtern, dabei sollte natürlich der Hauptbegriff zu ca. 3% integriert werden und natürlich in den Metas stehen, ebenso die übliche Optimierung einer Webseite.
Nun nachdem man den Text fertig hat, sollte das ganze noch durch Bilder und den Link zum Anbieter komplettiert werden. Ich gehe meistens hin und nehme den Werbebanner, hoste diesen auf meinen eigenen Server und bestücke diesen mit dem Link des Anbieters wodurch ich unabhängig vom Server des Anbieters bin und AdBlocker umgehen kann.
Dabei nicht vergessen folgenden HTML-Code anzupassen:

<a href=”http://www.domain.xy” target=”_blank” rel=”nofollow”>Ihr Text</a>
target=”_blank” heisst, dass das Partnerprogramm dann in einem neuen Fenster geöffnet wird und Ihre Seite offen bleibt. rel=”nofollow” heisst, das Suchmaschinen diesem Link nicht folgen sollen! Das ist auch besser so, weil dieser Link nichts mit Ihrer Webseite zum Geld verdienen  zu tun hat und bei zu vielen externen Links ohne „nofollow“ vermutet Google eine Linkliste.
Und schon ist eine Seite fertig, die pro Tag etwa 10-20 Besucher bringen sollte. Diese Besucher finden genau das, was sie suchen, weil eben genau das beschrieben und angeboten wird, dadurch hat man eine Kaufrate von 100:1 – heisst bei 100 Besuchern, kauft einer, wären im Schnitt dann 3 Verkäufe pro Monat! Und das wäre ein toller Schnitt, da wir ja jetzt alle 3Tage eine solche Seit erstellen, wenn man also 10 Seiten in dieser Art hat, kann man von 20-30 Verkäufen pro Monat ausgehen. Wenn man das schafft ist man genau da wo man hin will.

Vom eigenen optimieren lernen

Dann weiter machen nach diesem System und immer mehr verdienen. Natürlich klappt das nicht bei jeder Seite, aber mi der Zeit lernt man ja immer mehr und verbessert sich kontinuierlich. Das genau ist das Rezept nachdem alle erfolgreichen Webmaster arbeiten. Das A und O sind dabei wirklich die optimierten Webseiten, die gezielt den Artikel beschreiben und die Begriffe und Keywords. Immer überlegen und ggf. prüfen, wie gross ist die Konkurrenz und wo kann ich mit meinen Keywords landen.
Am besten fährt man mit Keywordphrasen, dH. Man bindet mehrere Wörter zusammen und bezieht sich immer darauf. Wie oben beschrieben, nicht das Wort „Gartenstühle“ sondern „Gartenstühle mit doppeltem Becherhalter“, wir nennen dann die Seite gartenstühle-mit-doppeltem-becherhalter.html und beziehen uns im Text 3 bis 5 mal auf „Gartenstühle mit doppeltem Becherhalter“ ….ich denke jetzt kommt diese Seite schon ziemlich weit nach oben bei Google, durch die häufige Wiederholung des Begriffs „Gartenstühle mit doppeltem Becherhalter“ 😉
Sucht mal bei Google nach „Gartenstühle mit doppeltem Becherhalter“, vielleicht sieht man dann schon was ich meine.

Suchmaschinen Optimierung

Natürlich ist es wichtig die Suchmaschinen zufrieden zu stellen. Als erstes gilt aber immer der Besucher, der sich auf der Seite zurecht und wohl fühlen soll. Sie sollte einen Mehrwert haben und der User sollte eine Zeit auf der Webseite zum Geld verdienen bleiben und diese am besten weiter empfehlen.

Damit nun die Suchmaschinen die Webseite zum Geld verdienen gut oder sehr gut ranken, ist es nötig erstmal eine gute Domain zu haben. Wenn ich eine Seite für zB. Onlinereisen erstellen will, ist es nicht sonderlich klug, diese zB. „Peter-aus –Flensburg.de“ zu nennen.

Auch Free-Domains wie: „onlinereisen.der-anbieter.ut.co“ sind jetzt nicht optimal. Wenn die Webseite zum Geld verdienen  „ihre-urlaubsreise.xyz“ heißt, ist das schon viel besser. Jetzt muss das ganze entsprechend optimiert werden. Der Title sollte zB. heißen „Ihre Urlaubsreise können Sie hier bequem buchen“ – Der Title sollte nicht mehr als 70 Zeichen haben! – Dann schreiben Sie eine passende Description dazu, die den User bei der Onlinesuche animiert, Ihre Seite zu besuchen.

Wenn Sie auf Keywords stehen, können sie diese auch angeben, bringt aber gar nichts. Auf jeder Ihrer Webseite zum Geld verdienen, sollte dann ein Text von mind. 300 Zeichen sein, wobei mehr natürlich besser ist. Dieser Text sollte das beschreiben, was Sie anbieten. Auf der Starseite zB. haben wir ja jetzt die Keys „Ihre Urlaubsreise“ und das sollte auch zu 3-4 % im Text stehen. Dazu weitere Phrasen wie zB. „Ihre jährliche Urlaubsreise oder „wo wollen Sie in Urlaub verreisen“ oder „Planen Sie Ihren Urlaub, wir haben die passende Reise dazu“ oder sogar passende du Artverwandte Wörter wie, Kurzurlaub, Ferien, verreisen, Reiseziele ….usw.

Weitere Webseiten im Internet erstellen

Wenn Sie dann eine Unterseite erstellen zB. über „Wellnessurlaub“ sollt diese dann heißen: ihre-urlaubsreise.xyz/wellnessurlaub – und hier wieder das gleiche Schema zum Brgriff „Wellnessurlaub“ anwenden.

Natürlich sollte Ihre Webseite dann auch bei anderen Seiten verlinkt sein, aber am besten auch nur die, die das gleiche oder ähnliche Thema bewerben. Auf einer Seite für „Autoteile“ zB. wäre der Link fast irrelevant.

Man sagt viele Verlinkungen wären nötig, ich behaupte aber mal aus meiner 17 jährigen Erfahrung als Webmaster, es ist heute ausreichend 5-10 gute Relinks (Das sind Links die von anderen Seiten auf Ihre Seite verlinken) zu haben, dafür guten und viel Content – Content ist der Inhalt, also der Text der Seite in Verbindung mit zB. ein paar Bildern.

Bewertung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*