Erotikseite optimieren

Weiterführende Tipps für den Webmaster zum Erotikseite optimieren

Eine Domain anmelden sollte man über seinen Hoster und wenn es geht schon mal eine .com oder .net Domain, jedenfalls keine .de 😉
Die neue Domain ist einige Monate in der so genannten Sandbox, bringt also ohne optimale Pflege evtl. noch nicht sooo viele Besucher. Sie muss natürlich komplett fertig sein, bevor man sie hoch ladet, also keine öffentliche Baustelle oder sowas.

Wie sollte der Inhalt einer Erotikseite aussehen?

Trotz des Erotikseite optimieren, erstmal sollte man sich als User fühlen und die Seite so gestalten, das sich der Besucher zurecht, und die Seite interessant findet. Macht zum Zahlbereich nicht zu viele Umwege, es bringt nichts wenn der Besucher kaufen will und nicht sofort den Weg dahin findet. Also bei aller Vorschau immer einige Möglichkeiten zum Bezahlen geben. Ist das Design fertig, kommt die Optimierung, im Kopf sollte immer das übliche an Metatags sein, Keywords, Description und Titel, obwohl Google da nicht mehr so viel Wert drauf legt, aber es gibt ja auch noch andere Suchmaschinen.

Ziemlich weit oben in der Seite sollte dann “das” Keyword stehen, das man bewerben will. Nehmen wir mal an “Schuhe”. Das sollte da in H1 stehen, unter den ersten 3 Wörtern, dann darunter am besten nochmal Big irgendwo im Text und nochmal normal. Bei einem Text von ca. 300 – 400 Zeichen ist das dann schon OK. Sicher kann und sollte die Seite noch mehr Text haben, aber wichtig ist eben der Anfang.

Beim Erotikseite optimieren sollten dann maximal 5 Links auf andere fremde Seiten verweisen, auf eigene Unterseiten können es mehr sein. Davon sollte man auch gleich welche dabei haben. Am besten ähnliche Themen, wie z.B. Winterschuhe. Die Unterseiten können das gleiche Design haben sollten aber komplett anderen Text haben.
Ideal wäre es mit 10 Unterseiten zu starten und dies wöchentlich zu erweitern. Das ganze sollte man dann Ausstatten mit einer Sitemap. Wenn man nun schon ein Design hat, kann man das auch dazu nutzen, einfach ein leeres Design nehmen und dort die Seiten und die kommenden verlinken als Sitemap.

Erste Backlinks für Erotikseiten schaffen

Ideal ist es nun, nachdem man die Seite hochgeladen hat, diese von 2-3 anderen Domains zu verlinken, das reicht in der Regel um von Google und anderen Suchmaschinen gefunden zu werden.
Sobald man sich glücklich in Google wieder findet, ist Vorsicht geboten. Kontinuierlich weiter machen aber nichts übertreiben. Immer wieder ein paar Unterseiten dazu, die Hauptseite etwas erweitern und wöchentlich mit neuem Datum auf den Server laden. Des weiteren sind jetzt Backlinks gefragt, 2 haben wir ja schon von den eigenen Domains und jetzt müssen weitere her. Toplisten, Bannerlisten, Linkkataloge sind der erste Schritt – immer mal gucken was diese Listen etc. für einen PR haben und ob sie überhaupt in Google gelistet sind. Auf verbrannten Domains gelistet zu sein, kommt nicht so gut auf Dauer. Linktauschs mit anderen Webmastern ist die beste Möglichkeit an gute Backlinks zu kommen aber auch die Aufwendigste.
Was die Toplisten, Link und Bannerlisten etc. angeht, sollte man sich im Laufe der Zeit eine Liste erstellen – wer listet mich überhaupt, von wo kommen dann auch Besucher und wie ist der PR. Somit sollte man mit der Zeit eine Liste haben, mit “Partnern” die man schon für Gut befunden hat, denn es sollte ja nicht die letzte Domain sein.

Was jetzt wichtig ist beim Erotikseite optimieren

Es sollte sich mindestens alle 14 Tage was auf der Domain tun, besser öfter. Immer weiter Unterseiten erstellen mit vielleicht auch anderen Designs und ähnlichen Themen inkl. separatem Zugang zum Zahlbereich. Vielleicht ein anderes Partnerprogramm bewerben, denn auch hier sollte man Statistiken führen.

Was falsch ist:

Nichts mehr an der Seite ändern, zu viele Backlinks an einem Tag, oder zu viele Unterseiten oder gar Tunnelseiten an einem Tag. Reine Tunnelseiten, die nur dazu dienen auf die Hauptseite zu kommen sind eh gefährlich. Bei einer Aufenthaltszeit von durchschnittlich 1 Sekunde, da man nur auf “weiter” klickt, ist auf Dauer uninteressant.
Darum besser weitere Layouts erstellen, die nicht auf die Hauptseite leiten.

Weiter Tipps zum Erotikseite optimieren.

Die Domain sollte erweitert und angepasst werden, nicht komplett neu gestalten und evtl. ein anderes Thema bewerben, dann fängt alles wieder bei null an.
Wenn eine Domain guten Traffic bringt, Vorsicht, jede falsche Änderung kann sie wieder nach unten bringen.
Wenn eine Domain “verbrannt” ist und wegen “Überoptimierung” bei Google raus geflogen ist, vergiss sie, schaff Dir eine neue an und fang oben wieder an, die alte kommt nie wieder

Weitere kurze Gedanken:

Der Link auf die Startseite sollte auf die “leere” Domain und nicht auf die Indexseite zeigen!

Richtig: <a href=”/”> oder <a href=”./”>
Falsch: <a href=”index.html”>

Benutze sprechende Linktexte beim Erotikseite optimieren, d.h. konkrete Beschreibungen oder Schlüsselwörter mit Bezug zum Inhalt der verlinkten Seiten.

Schlecht: nächste Seite, zurück, Home, hier, weiter
Gut: wir empfehlen Ihnen dieses SEO-Tutorial

Verfasse nicht zu große Seiten. Je mehr Themen auf einer Seite sind, desto schwieriger ist es, für jedes einzelne Thema gut gefunden zu werden. Teilen Sie daher größere Seiten in mehrere Unterseiten auf, und optimiere dann jede Seite einzeln für ihr Schwerpunktthema.

Wenn du also Links setzt, die deine Keywords enthalten, wird deine Seite für diese Keywords höher bewertet und kann durchaus Seiten überholen, die zwar mehr PageRank, aber dieses Keyword nirgends in einem Link haben.

Du wirst kaum gut gerankte Seiten finden, die – zumindest im Umfeld – keinen einzigen ausgehenden Link enthalten. Also keine Angst vor ausgehenden Links!

Merken

Bewertung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*