Einleitung für Adultwebmaster

Einleitung für Adultwebmaster

Einleitung mit Tipps Regeln und hinweisen zu den Gesetzen die der AWM beachten muss.
So werden Sie zum Adultwebmaster und verdienen Geld damit

Mit dem Erhalt dieser Infos, erhalten Sie fast alles was Sie benötigen, um als erfolgreicher Erotikwebmaster (Adultwebmaster = AWM) zu starten.

Als AWM im Internet Geld verdienen ist leichter als man denkt, was erstmal wichtig ist, ist Ihr Ergeiz! Sie müssen es durchziehen und auch jede Menge Kleinarbeit verrichten. Sie müssen Ihre Seiten promoten und Sie müssen abschätzen können, was gut und was nicht so gut ist. Aber als Unterstützung bekommen Sie jetzt diese Info.

Grundsätzliches für den Adultwebmaster:

Grundsätzlich sieht das so aus: Sie besorgen sich eine Domain + einen Webspace, dann laden Sie das Layout auf den Webspace – wo natürlich Ihre Domain hin leitet – und bewerben dann diese Domain. Verdienen tun Sie an den Einwahlen über Ihr Partnerprogramm, deren Code auf Ihrer Seite schon fix und fertig eingebunden sein sollte.

Beispiel: Auf Ihrem Layout sind Bilder und Texte und beim Klick auf ein Bild oder auf den Text, sollten Sie den Zahlbereich des Partnerprogramms erreichen.

Das Gesetz!

Das wichtigste für den AWM in Deutschland ist der §184 StGB, Infos darüber finden Sie hier. – Richtig verstehen werden Sie ihn nicht den Paragraphen, aber Sie müssen Ihn kennen! Im Klartext heißt “Schriften” in dem Fall natürlich auch HTML-Seiten! Alles was Sie anbieten muss entschärft sein und darf nicht annähernd an Pornographie heran kommen!

Sie sind als Anbieter einer Domain dafür verantwortlich, was darauf zu sehen ist! Egal ob Sie den Webspace im Ausland haben oder sogar die Domain über einen ausländischen Anbieter bekommen haben. Insofern man irgendwie erfahren kann, dass Sie in Deutschland leben, sind Sie haftbar dafür!

(Diese Angaben sind nach dem Stand vom 09.12.2015 – und dienen nur als Vorabinfo. Informieren Sie sich ggf. über den neuesten Stand des Jugendschutzes bei entsprechenden Institutionen)

Wo gibt es den Webspace?

Sie könnten theoretisch vorerst einen kostenlosen Webspace nehmen, was auf Dauer nicht ratsam ist! Aber gut wenn Sie so beginnen wollen, melden Sie sich einfach bei einem Freewebspace an und Sie bekommen in 10 Minuten einen kostenlosen Webspace mit Subdomain.

Auf Dauer sollte man, schon aufgrund der Aufnahme in den großen Suchmaschinen, eine Top Level Domain wie www.meinname.com haben inkl. “Werbefreiem Webspace” Dazu empfehlen wir Ihnen die von uns mit Erfolg eingesetzen Anbieter Artfiles (sehr günstige Server) Oder bei Kolido

Aktuelle Infos und Einleitung für Adultwebmaster

Die Gesetzeslage in Deutschland ist sehr brisant. Jemand der immer wieder Verfahren gegen die Gesetze führt ist “über18.de. Man kann nur hoffen, dass es denen irgendwann gelingt, Gesetze zu bekommen die eindeutig sagen, “das darf der AWM und das nicht”, aber so ist es derzeit nicht! Laut Gesetzgeber muss man derzeit ein so genanntes AVS Tor, also ein Jugendschutztor einsetzen. Heißt im Klartext, bevor ein Besucher Pornografisches Material erreicht, muss er nachweisen das er mind. 18 Jahre alt ist. Am besten durch die Eingabe der Personalausweisnummer. Aber das reicht dem Gesetzgeber auch nicht unbedingt, aber eigentlich muss es reichen. Nun will der Gesetzgeber ein so genanntes F2F (Face to Face) soll heißen, der User meldet sich an, bekommt dann per Post die Nachricht, dass er sich bei der Post mit dem Personalausweis seine Daten abholen kann. Wenn das so durch kommt, werden die User wohl nur noch auf ausländische Anbieter zugreifen. Da muss man so was nämlich nicht haben……stimmt, das gleiche Internet!

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, sollte man sich in den großen Foren für Adultwebmaster anmelden – mitlesen und austauschen. Für Fortgeschrittene empfiehlt sich WebRoyals.

!!!Achtung!!! – Erst mal lesen und informieren, nicht wild drauf los Schreiben !!!! Da sind auch Jugendschutz – Staatsanwaltschaft und Anwälte die mitlesen!

Besucher bekommen…………….

Ja und da scheiden sich die Geister 😉 Grundsätzlich, es gibt eigentlich nichts womit man hunderte Besucher bekommt, aber es gibt hunderte Sachen womit man viele Besucher bekommt und in der Summe hat man dann hunderte Besucher, die man schon braucht.

Man geht im Adultbereich davon aus, dass bei 1000 Besuchern ca. 10 bezahlen…..geschockt? Ist aber so. Mit 100 Besuchern/Tag kann man also nicht viel anfangen, was ist also das Rezept für mehr Besucher?

Erstmal ist klar, Suchmaschinen Optimierung, dazu gibt es eigentlich alles was man sagen kann unter Suchmaschinentricks.de – einfach mal reinschauen und die wichtigsten Infos holen um die Seite für Sumas ( = Suchmaschinen) zu optimieren. Es gibt mittlerweile nur noch 3 – 4 Sumas für die man optimieren sollte, das ist: Fireball, Altavista, Yahoo, und das Paradepferd Google. Wobei man früher alle Seiten in jeder Suma angemeldet hat- das ist heute eher nicht mehr so. Am Anfang klar, Domain in den wichtigsten Sumas anmelden, wenn aber mal alles läuft, neue Seiten auf alten Seiten verlinken, 8 Tage warten fertig! Dann haben die Spider Ihren neuen Link gefunden und gelistet.

Darum ist es am Anfang gut, einen “Linkpartner” zu finden, der Ihre Seiten mal für ein paar Wochen verlinkt um schneller gelistet zu werden und entsprechendes PR zu bekommen.

Weiter Methoden sind Linklisten oder Toplisten und spezielle Erotiksuchmaschinen – das ist zum Teil sehr mühsam, aber da fängt eben die Arbeit des AWM`s an 😉

Und das allerwichtigste ist folgendes: Mit einer Seite, einer Domain wird man nicht viel verdienen können. Das optimale sind mindestens 10 Domains und dazu mind. 100 Subdomains. Wenn Sie all das nach bestem Gewissen optimieren und bewerben, bekommen Sie pro Seite mind. 10 Besucher/Tag – also haben Sie insgesamt über 1000 Besucher/Tag und genau das Limit erreicht um sich evtl. damit selbständig zu machen.

Kosten Steuern Regeln und noch mehr Gesetze

Was Sie monatlich an Kosten einplanen müssen ist: Der Webspace, mind. 20 Euro – die Domains, mind. 7 Euro/Jahr und die Steuern! Achtung – sobald Sie einen Euro verdienen, müssen Sie dafür Steuern zahlen!!! Wenn Sie es richtig machen, gehen Sie auf Ihr Amt und melden ein Gewerbe für “Internetdienstleistungen” an und besorgen sich einen Steuerberater.

Wenn Sie Bilder – Texte oder sonst was ins Internet stellen, achten Sie auf das Copyright – Sie dürfen nicht einfach Bilder aus dem Netz ziehen und dann auf Ihrer Seite einsetzen, das wird sehr teuer!

Sie müssen auf Ihrer Seite ein Impressum haben, das muss enthalten: Name Anschrift Telefonnummer Steuernummer (wenn schon vorhanden) – wenn nicht gibt es viele, die sowas aus Leidenschaft Abmahnen und das kostet bis zu 1000 Euro! Lesen Sie hier alles darüber

Und noch ein paar Insidertipps:

Am Schluss noch ein paar Tipps die man nicht überall erfährt.

Sie müssen solche Seiten immer schützen, das macht man am besten mit .htaccess, dafür gibt es auch einen prima Generator auf dieser Seite

Tunnelseiten – Das sind Seiten, die einfach nur optimiert sind für Sumas. Das heißt, viel Text, viele Links, am besten keine Tabellen und nur Themen bezogene Keywords. Davon sollte man / Seite maximal 80-100 erstellen. Es gibt jede Menge Doorwaygeneratoren im Internet, einfach mal testen und vergleichen.

80-100 Tunnelseiten ???? Na da staunen Sie, das ist es aber was den Erfolg bringt! Je öfter man in z.B. Sumas gefunden wird, desto mehr Besucher bekommen Sie. Die Masse macht es dabei – aber “Nicht übertreiben”

Besonders was “Google” angeht, gibt es hier ein interessantes Forum mit den besten Tipps.

Sie sollten eh viele Tipps aus Foren holen, aber “fragen Sie nicht dumm!” – Sollte man zwar normalerweise aber in dem Biz gibt Ihnen eh keiner eine “gute” Antwort, es sei denn Sie sind aufgenommen in Insiderforen, wofür Sie aber erstmal etwas Erfahrung benötigen.

Werbung kaufen.

Die wohl eleganteste Methode ist es sich die Werbung zu kaufen, das sollte man aber erst mit der Zeit machen, wenn die Seiten komplett fertig sind und man weiß wo am meisten zu verdienen ist. Werbung kaufen fängt bei 20 Euro an und geht bis in die tausende. Immer Vorsichtig rangehen und erstmal testen ob sich der Einsatz lohnt, bei 250 Euro Einsatz in Werbung, sollten schon 400 – 500 Euro Gewinn zu verbuchen sein

Lesen sie sich einfach durch in Foren die Sie so finden und stückeln Sie sich selber Ihre Promotion-Art zusammen. Kopieren können Sie keinen, aber was Eigenes machen liegt an Ihnen – Viel Erfolg……und “immer an die Gesetze und Regeln denken”!!!!!

 

Bewertung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*