Eigenes Blutdruckmessgerät

Ein privates Blutdruckmessgerät

Das ist heute schon fast Standard, zuhause immer ein Blutdruckmessgerät zu haben. Ob das wirklich jeder braucht, lassen wir mal dahingestellt, aber es ist ab einem gewissen Alter, nicht schlecht, wenn man eine Kontrolle über seinen Blutdruck hat.

Am übersichtlichsten ist es, eine Tabelle zu führen über zB. 2 Wochen, in dieser trägt man morgens und abends den Blutdruck ein.  Dadurch bekommt man eine gute Statistik, die ein Arzt auch nicht besser erstellen kann. Wichtig dabei ist, dass man vor dem Messen ca. 5-10 Minuten ruhig du entspannt sitzt. Dann erst den Blutdruck messen. Wenn diese Werte innerhalb von 2 Wochen, im Schnitt über 140:90 liegen, sollte man einen Arzt darauf ansprechen und am besten gleich diese Tabelle mitnehmen. Wenn der Blutdruck im Schnitt darunter liegt, also zB. morgens „mal“ 150:95 und dann abends wieder bei 129.82 öä. Ist, dann ist das noch völlig OK. Auch ein Wert von 160:100 kann „mal“ vorkommen, sollte aber im Schnitt weit darunter sein.

Am Anfang sollte Ihr Blutdruck an beiden Armen gemessen werden. Über das Ergebniss sollten sie, bei extremen Abweichungen ihren Arzt informieren. Unterschiede an beiden Armen bis 20 mm Hg sind dabei völlig bedeutungslos. Größere Abweichungen hingegen können zahlreiche auch diverse Ursachen haben, die Sie von Ihrem Arzt abklären lassen sollten. Der Blutdruck ist danach immer an dem vom Arzt bestimmten Arm zu messen.

Das Problem der halbwegs vernünftigen Ergebnisse ist dann oft auch noch das Messgerät. Wenn es dabei um die Einschätzung der Gesundheit geht, ist es sicherlich falsch daran zu sparen. Nach meiner Recherche ist das messen mit kleinen Geräten am Puls, nicht so genau wie das messen am Arm. Wobei sich gute Geräte da im Preis nicht mal groß unterscheiden.

Es gibt 2 oder 3 Punkte die man beachten sollte, das ist zum einen eine Überprüfung eines unabhängigen Instituts, wie zB, von der so genannten „Hochdruckliga“. Dann sollten sie ein anerkanntes Gütesiegel haben, wie man es hier bei den „geprüften Blutdruckmessgeräten“ (Link: https://www.hochdruckliga.de/messgeraete-mit-pruefsiegel.html vorfindet.

 

Bewertung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*