AWM Infos

AWM Infos über Erotikverbot in Deutschland

Auf der Seite Pornowebmaster, kann man unter „Pornowerbeverbot ab 1. Juli 2016“ aktuelle Regeln lesen. Es ist wie immer ein Schuss in den Ofen, aber genau wie den deutschen Adultwebmastern, Steine vom Jugendschutz in den Weg gelegt wurden mit der F2F Kontrolle, ist das wieder ein Schlag in den Nacken. Wenn nicht sogar der Untergang der rein deutschen Adultwebmaster.

Bis jetzt konnte man seine Seite und seinen Content bewerben mit der eindeutigen Info, das man hier, zumindest über das Jugendschutztor, an Sex und Pornos kommt. Man konnte beschreiben was einen erwartet. Das wird dann wohl nicht mehr gehen, insofern dieses Gesetz gültig wird.
Der deutsche AWM, darf nicht beschreiben was einen User erwartet, er darf nicht mehr von „dicken Titten“, oder „nackten geilen Frauen“ reden. Das alles darf er nur noch in „geschlossenen Benutzergruppen“ also „hinter“ dem AVS Tor.

Was darf man noch mit Erotikseiten in Deutschland?

Kurz beschrieben, darf der deutsche AWM jetzt nur noch schreiben „Kommt doch mal hinter mein kostenpflichtiges AVS-Tor, ich zeige euch was tolles“.  Wird sicher einfach sein, so noch Besucher für deutsche Adultseiten zu bekommen, zumal der Grossteil jetzt, wie schon viele vorher, ihre Seiten anonym über ausländische Server mit Trustet Domains anbieten werden.

Bewertung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*